Mittwoch, 22. Oktober 2014

Umdenken!

Du willst beim Weihnachtsfest für Blicke sorgen? Du willst dir selbst das geilste Weihnachtsgeschenk machen, in dem du dich nicht vom Anblick deines Spiegelbildes losreißen kannst? Du willst in das kleine Schwarze zu Silvester tanzen?
Dann ist jetzt umdenken angesagt!
Leute wirklich, No Excuses!! Schiebt nicht alles auf die Herbstzeit und das weniger schöne (übrigens schön ist das, was ihr draus macht) Wetter und vor allem: Macht es den anderen nicht nach. Ich weiß dass wir Menschen Herdentiere sind, aber nur weil alle anderen demotiviert herum laufen und schlimmstenfalls noch herum motzen, muss man ihnen es nicht gleich tun. Gebt euch einen Ruck! Packt den Günther am Hemdzipfel und befördert ihn in großen Bogen aus dem Fenster! Sucht euch ein Motto für die diesjährige Winterzeit, kauft euch ein neues, motivierendes Sportshirt oder neues Sportzubehör und dann lasst es bei lauter Musik krachen!
Mein Motto lautet übrigens:
Mit Tanz und Glanz durch den Winter!
Dazu habe ich mal wieder mein Uschi-Buch hervor gekramt. Uschi-Buch? Wie, ihr kennt das Uschi-Buch nicht? Dann solltet ihr euch das mal schnell besorgen, da stehen tolle und witzige Tipps drinne, wie man sein Selbstbewusstsein ein wenig aufpuschen kann. Das Uschi-Prinzip ist ein kleines Ratgeberbuch, wie man das bekommt, was möchte (und von allem nur das Beste). Eine Freundin schleppte das damals (vor 6, 7 Jahren) mit an, was haben wir gelacht und ausprobiert...
Ich bin selbst jemand, der jedes Jahr aufs Neue aufpassen muss, dass er nicht in die Winterdepression fällt, denn ich bin ein Sonnenkind, welches Sonne und warme Temperaturen, sowie viel Grün zum überleben braucht. Letztes Jahr habe ich angefangen, es zu akzeptieren, so wie es ist, und habe versucht, umzudenken. Du bist nicht nur das, was du isst, du bist auch das, was du denkst (deswegen ist positives Denken enorm wichtig! (Mehr zu dem Thema schreibe ich im 3. Teil meiner 'Mentale Gesundheit'-Reihe) )! Ich habe meine Einstellung zum Winter geändert, denn eigentlich finde ich Schnee ziemlich cool, und ich fahr mittlerweile total auf Weihnachten ab, religiöser Hintergrund hin oder her. 
Ich habe mit Erschrecken festgestellt, dass ich genau ein ganzes Jahr nichts an meiner Wohnung geändert habe, das ist für mich super untypisch. Also weiß ich, was ich mir demnächst vornehme! Umräumen, neu machen, umdekorieren, neu kaufen. Ich habe nur ein Zimmer, und habe in den letzten 6 1/2 Jahren 4 mal die Wände anders gestrichen (dunkel violett, pastelfeilchen, pastelgelb, weiß mit beerenfarbenden Akzenten (jetziger Stand) ) und regelmäßig alle halbe Jahre umgeräumt (einmal die Einrichtung bzgl. Kleider- und andere Schränke gewechselt).
Nur wenn ich mich in meinem Tempel wohl fühle, bin ich auch ausgeglichen und alles fällt mir leichter. (Thema Reinigung der Umgebung)
Ich glaube ich habe das schon mal erwähnt, ich werde morgen mit ein neues Visionsboard anfangen, was ich dieses Jahr noch erreichen möchte (darüber folgt auch irgendwann ein Post). 

Umdenken heißt, sich von der Masse abzuheben. Lasst euch nicht von X und Y beeinflussen, hört auf euer eigenes Herz, welches sehnsüchtig nach einen besseren, wohlfühlenden Body schreit. Hört auf unbewusst schlechtes Essen in euch hineinzufuttern.
Mein Bruder sagt immer: "Eine Sekunde Genuss auf der Zunge, ein ganzes Jahr auf der Hüfte." Und genauso (oder ähnlich) sieht es aus. 
Ich weiß dass diese Heißhungerattacken schlimm sind, es ist eben ein Teufelskreis, den ihr durchbrechen müsst! Ihr müsst lediglich einfach nur aufhören damit, und eure Geschmacksnerven zum Ursprung zurück bringen. Lebensmittel wie Grapefruits, Rucola, Chicorée, Zitrone, Radicchio, Cranberrymuttersaft, Artischocken, Ingwer sind sauer, bitter oder extrem im Geschmack.

Selbstexperiment: 5 Tage täglich zwei der oben genannten Lebensmittel zu sich nehmen, neben gesundem Essen (kein Zucker, keine verarbeiteten Lebensmittel, viel Gemüse, in Maßen Obst und selbst kochen/zubereiten, viel Tee!). Und dann probiert einen Oreokeks oder solche Vanillewaffeln, die es zu kaufen gibt (mit dieser chemischen Creme drin). Na, Unterschied festgestellt?
Ich unterstütze euch auch gerne mit Essensbilderposts, das habe ich eh schon lange geplant und dementsprechend reichlich gesammelt. 

Vielleicht könnt ihr euch auch eine neue Sport-Cd kaufen (oder runterladen), kauft euch einen kleinen Taschenmotivationskalender und malt euch bei jedem gesunden Tag einen Smiley hinein, eine gelbe strahlende Sonne, wenn ihr auf Süßes verzichtet habt, und eine schöne Blume (oder whatever) wenn ihr Sport gemacht habt. Schreibt euch motivierende Sprüche hinein, die durch und durch positiv sind (Ich schaffe das, zu Weihnachten bin ich schlanker, ich nehme jeden Tag ab, ich bin eine sexy Frau (bitte immer bin und nicht werde, sonst jagt ihr ewig etwas hinterher) )!
Entfaltet ein bisschen eure Kreativität, schaltet den Tv aus und entspannende Lieblingsmusik an. Damit entgeht ihr auch gleich der Langenweile und entspannt nebenbei!
Also, do it!

laufpause.de
music-cut.de

audiojungle.net

Kommentare:

  1. Toll geschrieben :)
    Ich bin auch eher ein Sommerkind. Oder sagen wir mal eines das Wärme mag.. Ich wollte den Winter dieses Jahr aber auch positiver angehen. Heute ist der erste kalte Tag und ich weiß leider wieder warum ich mit dem Winter so gar nicht klar komme. Ich friere schon nach wenigen minuten draußen. Furchtbar.
    Trotzdem will ich den Winter heuer unter dem Motto "Summer bodies are made in the Winter" durchleben ;)
    Das mit dem Kalender wollte ich dieses Jahr schon probieren, aber ich bin daran gescheitert. Ich komm nie dazu Einträge in so einen Kalender zu machen. Und für den Handykalender hab ich noch keine schöne Lösung gefunden ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Hehe...vielleicht eine Erinnerung in eKalender, dass du in dem Taschenkalender schauen/eintragen sollst.^^ Kann ja quasi vor dem Zubettgehen ausgefüllt werden. Ich bin mir sicher, dass es auch eine Motivation App gibt, wo dann jeden Tag positive Affirmationen gibt. ;)
      Aber gerade das selbst gestalten ist doch toll...
      Ich bin eigentlich auch jemand, der immer friert, aber sein letztes Jahr, wo meine Ernährung immer besser wurde, hält sich das in Grenzen, hab selbst gestaut. Vollwertig, abwechslungsreich und gesund essen (damit der Körper eben all seine Nährstoffe bekommt, die er braucht, damit er auch richtig funktioniert) ist wohl ausschlaggebend..und entsprechende Kleidung. ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen