Dienstag, 20. Januar 2015

Rohkosttörtchen Banane-Kokos-Schoko *vegan*

Meine erste Rohkosttorte, wie lecker die war!
Ich habe über die Zutaten spontan entschieden, das was sich so im Haus finden ließ.
Sie sollten natürlich zusammen passen. Ich finde ja, Schoko und Banane geht immer!
Das Schöne daran ist, dass die Zutaten alle rundum gesund sind, gute Kohlenhydrate, Fette und viele Ballaststoffe!









Das Rezept
(Für eine Minispringform von 12cm Dm)

Schicht 1:
30g Leinsamen Gold
70g Kokoswasser
30g gemahlene Mandeln
Schicht 2:
120g Banane
15g Kokosraspeln
Schicht 3:
30g rohe Kakaobohnen
30g Cashewkerne
30g Datteln
Schluck Kokoswasser


In einem kleinen Schälchen die Leinsamen im Kokoswasser etwa 20 Minuten einweichen, sodass eine klebrige Masse entsteht. Hinterher die gemahlenen Mandeln einrühren und es gut in die Springform drücken (den Rand ruhig etwas nach oben drücken).
Ruhig im selben Schälchen die Banane zerquetschen und die Kokosraspel dazu geben, ordentlich verrühren, ebenfalls in die Springform geben und ausbreiten.
Die Kakaobohnen mit einem Pürierstab klein schreddern (ich empfehle ein hohes Gefäß), danach die anderen Zutaten dazugeben und gut durch pürieren. 
Das Ganze auf die anderen Schichten streichen (in der Mitte etwas mehr Masse).
Etwa 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen.

Kommentare:

  1. Tzzz... na danke, und schon habe ich wieder eine mittelgroßre amazon Bestellung aufgegeben, um dieses köstlich aussehende Törtchen auch mal zu backen :D

    Meine Trainerin hat mir neulich von einem Rohkostrestaurant vorgeschwärmt, wo es auch tolle Kuchen gibt. Seitdem wollte ich sowas mal machen - dein Rezept mit den Bananen klingt perfekt für mich :) Wirkt basisch und dazu habe ich fast alle Zutaten daheim :)

    Was kann ich denn mit den Kakaobohnen noch machen? Kennst du da weitere Rezepte oder kann man die einfach so essen...?

    Viele liebe Grüße =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja es gibt unglaublich leckere Rezepte!
      Hm ich hatte mir die Kakaobohnen auch schon mal ins Porridge gemacht, oder als Müslizutat (kleingeschreddert). So roh essen empfinde ich etwas zu intensiv, kommt Backkakao ähnlich.
      Kann man gut als Schokoersatz verwenden (wenn man mal n Hieper drauf hat), gerade weil es auch noch dieses Knackige hat. :)
      Bin da auch noch an experimentieren!

      Löschen
  2. Oh sieht das lecker aus :)

    Ich werde die Kokosraspeln & die Datteln wahrscheinlich ersetzen, weil ich beides nicht mag und dann wird das für den nächsten Geburtstag bei 'ner veganen Freundin mein Mitbring-Kuchen :)

    Danke für die tolle Inspiration ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kann man gut austauschen. :)
      Beim Austausch der Datteln aber auch an die Süße denken. ;)

      Löschen
  3. Sieht himmlisch aus! Echt toll...

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus :) Werde ich auch mal ausprobieren. Danke für das Rezept! Liebe Grüße, Julia
    http://missionhealthyhappylife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berichte ruhig wie es geschmeckt hat. :)

      Löschen
  5. Sooo, gestern ausprobiert: Wirklich oberlecker und echt mal was anderes!

    Mein Zerkleinerer hatte allerdings so seine Probleme mit den Datteln... hab sie dann per Hand geschnitten, aber dann war es so "ungleichmäßig" süß.. nächstes Mal probiere ich noch ein bisschen Agavendicksaft.

    Aber vor allem die Mischung aus Banane udn Kokosraspeln hat es mir total angetan, ich glaube das wird eine neue Frühstücksvariante :) Etwas Kokosnussmilch, Banane und Raspeln rein und vielleicht ein paar Haferflocken... fehlt ja nur noch der Schuss Rum zum Inselfeeling :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich habe auch halb getrocknete Datteln genommen, die noch recht weich sind, das werd ich gleich mal ändern und ausführlicher hinschreiben, beachte sowas manchmal gar nicht!
      Toll dass es dir schmeckt, ich habe heute noch eine andere ausprobiert, auch mit Frucht und Kokosmilch - extrem lecker! :)
      Hehe, meinetwegen. ;)

      Löschen
  6. Sieht echt gut aus und ich musste gleich an den Maulwufkuchen denken. ^^ Nur das deiner hundertmal gesünder sein wird! xD
    Danke für die Wünsche! :o)

    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen