Donnerstag, 29. Januar 2015

Sport - Clothing & Stuff

Heute kommt endlich der Post, den ich schon vor 3,4 Monaten geplant habe. Manchmal braucht's eben seine Zeit. ;)
Da ich ja überwiegend hier über Ernährung schreibe, möchte ich mal zeigen, was ich alles (für's Studio) an Klamotten habe und Zuhause verwende.
Ich bin ja ein großer Fan von Krafttraining at Home, und gehe meistens nur für Funsport oder für's Laufband ins Studio.


Im ersten Bild sind meine Sportklamotten zu sehen.
Oberteile kann Frau nie genug haben! ;)
Viele Dance-Shirts (hehe), Kurze und 3/4 Hose+eine (neue) lange (man siehts leider gar nicht so gut). Eine Jacke für draußen im Frühling/Herbst (gaaaanz wichtig: Taschen mit Reißverschluss!).
Dance-Schuhe von Rebook, ein Paar für draußen, ein Paar für's Laufband (hab noch eins im Regal fällt mir grad ein) und ein Paar für Zuhause.




Im zweiten Bild sind meine Utensilien und meine Lektüre zu sehen, damit das Hometraining auch was bringt. ;)
Den Ergomter habe ich (glaube) schon 3,5 Jahre, und ja hin und wieder benutze ich ihn auch noch. ;)
Das simple Springseil (glaub von Kik war das mal) habe ich noch länger, und wird auch -wenn auch super selten- noch benutzt.
Die Therabänder sieht man gerade noch, das grüne ist von einer Freundin, was ich benutzte, als das blaue noch nicht da war. ;)
Das rote Tube ist eher für Anfänger und nicht wirklich mehr für mich geeignet.
1,5Kg Hanteln, reicht für mich, nutze ich selten.
Und zuletzt mein Hula-Dance-Hoop, seit anderthalb Monate neu, den ich aber noch nicht wirklich intensiv benutzen konnte. Mein Fuß, ihr wisst...
Die Sportmatte ist auch neu, liegt mittlerweile immer ausgebreitet im Zimmer rum, weil ich gerade wegen den Challenges-Aufgaben einfach mal spontan noch Übungen abends mache.

Meine Lektüre & Fitness-Dvds von links oben nach rechts unten:
Fit ohne Geräte (für Frauen) von Mark Lauren, Seit Weihnachten das Workout ohne Geräte von Woman's Health (viele, tolle Übungen!) und auch neu der Muskelguide (hatte ich bisher nur ausgeliehen aus der Bibli).
Auch neu die 30Tage Shred-Dvd von Jillian  Michaels, Kickboxen von Ines Vogel (ich mag die sehr gerne), Latin Dance-Workout (auch noch nicht ausprobiert, relativ neu) und die Dance-Schritte aus den Step-Up-Filmen (immer wenn ich mal wieder Lust verspüre).
Mein Türreck ist jetzt hier nicht mit drauf, der hängt halt woanders. ;)




Ist schon einiges...wenn man bedenkt dass ich eigentlich nicht zu den Sportfanatikern gehöre.
Ich glaube, ich sollte ernsthaft mal über einen Umzug nachdenken...
Wer was zu empfehlen hat, ich probiere gerne neues aus. :)

Kommentare:

  1. Ja, auch zu Hause will Frau schön aussehen!! Hihi!! Hier ein kleiner Tip: bei Sportcheck gibt es gerade 30 % auf bereits reduzierte Artikel. Vielleicht findet sich ja noch das ein oder andere neue Teil? Ich hab auch ein "bisschen" was bestellt! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiuiui...ich guck mal. :D
      Ich hab gehört, dass jetzt irgendwann ein Decathlon-Shop in Berlin (am Alex-wo sonst) eröffnet wird..
      Dabei bin ich doch schon so arm.. XD

      Löschen
  2. Ich habe einen Schrank nur für meine Laufsachen *hust* Und meine 5 Paar Laufschuhe stehen da nicht mal drin :D

    Und sonst noch meine Sachen für's Badminton und ein bisschen sonstiges Zeugs :D

    Aber ich brauch' das alles!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha... Ja man bräuchte ein extra Zimmer dafür. Hätte ich Platz hätte ich noch viele tolle andere Sachen.^^

      Löschen
  3. oooh der Hula Hoop sieht ja interessant aus, von wo genau hattest du ihn den, wenn ich fragen darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und er leuchtet im dunklen! :D
      Von happyhooping.de.. :)

      Löschen
  4. Mir gefallen deine Dance-Schuhe sehr, auch wenn ich sie nur so klein sehe. Sehen echt super aus. Tanzt du dann auch?

    Julia
    http://chaotic-notebook.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey! Ja ich tanze auch im Sinne vom LesMills-Kurs Bodyjam, machmal auch Sh'bam. Die Schuhe sind wirklich gut, gerade wenn es um Schnelligkeit und kleine Schritte geht. :)

      Löschen
  5. oh man...da darf ich ja gar nicht erzählen, dass ich immer mit irgendeinem T-Shirt laufen gehe und beim Homefitness sowieso aussehe wie...... (naja, mich sieht ja keiner^^).

    wichtiger ist mir gerade beim laufen eher so das drumrum: stirnband gegen wind, das auch den schmeiß davor stoppt, ins gesicht zu laufen. Richtige Socken, damits keine Blasen gib GUTE SCHUHE, bei der Kleidung keine fiesen schilder und nähte, die nach 15km angfangen zu scheuern, Funktionsjacke mit Reflektoren und TASCHEN, etc pp.... da kommt natürlich auch einiges zusammen, aber wie etwas aussieht, kommt für mich an zweite Stelle.

    kennst du "Stadium"? Das ist so eine skandinavische Fitnessklamotten-Kette. In Hamburg haben sie gerade ihren "Flagship-Store" aufgemacht. Alles sehr stylisch und hip und nicht teuer, aber bei näherem hingucken nicht die allerbeste qualität. Meine cousine liebt die Sachen: Sie kauft dort regelmäßig und der Preis rechtfertigt dann eben auch, dass man vllt. mal ein Shirt etwas früher als gewohnt entsorgen muss. (Primark-Prinzip).

    Ich habe gestern an mir bemerkt, dass ich von den Schuhen und Socken bis zum Stirnband mit Asics unterwegs war. Wenn die Sachen im Angebot sind, würde ich sofort zuschlagen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal kommt das bei mir auch vor, wenn ich mal wieder nicht gewaschen habe. ;)
      Ja die guten Schuhe habe ich mir als nächstes vorgenommen, auch wenn es schmerzlich sein wird,soviel Geld 'nur' für Schuhe auszugeben, zumal ich immer so schnell Schuhe schrotte.^^
      Stadium sagt mir nichts, ich möchte aber auch den Primark nicht weiter unterstützen.
      Ich finde es immer schwierig, weil ich keinen Namen bezahlen möchte...ewiges Dilemma.^^

      Löschen
  6. achja.... ich wollte noch einen Buchtipp loswerden. ich studiere ja Kulturanthropologie/volkskunde und werde immer über neue Fachbücher aus unserem Fach und drumherum informiert. Vor ein paar Tagen trudelte ein Buch zu soziokulturellen Perspektiven auf Essen bei mir ein ein. Da du so viel in diese Richtung liest, dachte ich, ich gebe dir die Info mal weiter:


    „Was der Mensch essen darf. Ökonomischer Zwang, ökologisches Gewissen und globale Konflikte"

    Die Herausgeber: Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Prof. Dr. Angelika Ploeger, Prof. Dr. Jana Rückert-John und Dr. Gesa Schönberger als Vorstände des Internationalen Arbeitskreises für Kulturforschung des Essens.

    Kurzbeschreibung: Die Fragen, was der Mensch (nicht) essen und wie er Lebensmittel (nicht) produzieren darf, werden angesichts der globalen Auswirkungen unseres Handelns immer wichtiger. Doch trotz einer unüberschaubaren Menge an Empfehlungen und Richtlinien klafft meist eine große Lücke zwischen den Idealvorstellungen und der Realität – also zwischen einer nicht nur gesunden, sondern auch ethisch verantwortungsvollen Ernährung und dem Alltag, in dem ökonomische Zwänge, ökologische Ziele und kulinarische Verlockungen oft nur schwer zu vereinbaren sind.

    Der Sammelband befasst sich mit Aspekten von Moral, Ethik und Nachhaltigkeit in der Ernährung des 21. Jahrhunderts. Im Fokus steht das Huhn, das als globalster Lieferant fettarmen Fleisches für den weltweiten Wandel von Nahrungsproduktion und Esskultur beispielhaft ist. Neben Natur-, Sozial- und Kulturwissenschaftlern kommen Journalisten und NGO-Vertreter zu Wort. So eröffnet dieser Band neue Forschungsperspektiven einer Ernährungsethik und stellt Handlungsorientierungen für die beteiligten Akteure zur Diskussion.
    Stichwörter: Ernährung - Kulturgeschichte des Essens - Nachhaltigkeit - Nahrungstabus - Ökologie

    http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-658-01464-3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Buchtipp, klingt sehr interessant und kommt auf meine Liste!
      Leider ist es so, dass wir Menschen schon ziemlich viel Genmanipuliert und hoch/'besser' gezüchtet haben. Zudem wächst der Fülle an Chemieessen, und die Leute lassen sich immer mehr Mist mit noch mehr abhängig machenden Sachen einfallen...es ist grauenhaft!
      Ich denke, dass das Buch in der Tat viele Infos zu den neusten Forschungen usw. bereithält. :)
      Als nächstes ist erst einmal der Taschenatlas dran, dann dieses. :)
      Danke dir!

      Löschen