Sonntag, 1. Februar 2015

Sonntags-Check #35, Ankündigungen & Selfexperiment im Februar

Drei Arbeitstage sind rum. Ich hatte letztens ja schon erwähnt, dass meine Tage gezählt sind.
Da jetzt alles offiziell ist, kann ich endlich die große und tolle Nachricht überall verbreiten! Ich habe den Einzelhandel an den Nagel gehängt (Mut sei Dank)! Und ich hoffe, er wird für mich dort immer hängen bleiben. Anfang der Woche habe ich meinen neuen Arbeitsvertrag ab März unterschrieben. Es ist nur ein Minijob, dafür aber ein Traum!
Ich darf kochen, überwiegend vegan und äußerst gesund. Ich darf einen Vitamix bedienen, einen fetten 'schieb einfach rein was du willst-ich gar es dir in kürzester Zeit'-Ofen, und eventuell ein Dörrgerät.
Ich bin für das leibliche Wohl einer kleinen Firma verantwortlich, darf mich austoben, meine Leidenschaft und Passion ausleben und kann mich selbst noch weiterbilden und herausfordern, und bekomme dafür noch Geld!
Ist das geil oder ist das geil?
Ich bin echt glücklich. Es ist mein Weg, mein Schicksal, und ich habe das (durch harte Arbeit!) möglich gemacht.
Außerdem....
Ich habe eine Mission. Es fing recht harmlos an...
Ich verstehe mich momentan mit meinem Bruder echt blendend und innig verbunden. Als Kinder haben wir uns immer gegenseitig verprügelt hat er mich immer halb verprügelt. Wir zogen gemeinsam aus, jeder ging seine Wege. Der Kontakt war zwar selten, aber gut. Wir freuten uns zu sehen, so 3x im Jahr. Er hatte sich beim Bund 9Jahre lang verpflichten lassen, und durch die 2x Afghanistan-Kacke, durch die er gehen musste, wächst man irgendwie zusammen.
Mein Bruder war (Sport)Trainer und führte Gruppen an, dadurch ergänzen wir uns heute prächtig.
Im Dezember/Januar war er oft hier und wir quatschten ellenlang über Gott und die Welt. Ich erzählte von meinen ganzen neuen Dingen und Vorhaben, was ich so trieb usw., und kochte lecker für uns.
Eins führte zum anderen, sodass ich am letzten Tag meinte (er lebt momentan in den USA und erfüllt sich sein Traum vom Helikopterfliegen; wem's interessiert schaut mal HIER), dass ich ihn mal so 2,3 Seiten was erstelle, über Persönlichkeitsentwicklung und Ernährung, da er gerne mehr wissen und erfahren (und ändern) möchte.
Daraus wurden knapp 13 Seiten, die ich 'Der Weg zum Glück' nannte.
Dieses Skript möchte ich in den nächsten Wochen bearbeiten, vertiefen, ausweiten, ergänzen.
Meine persönliche Mission.
Und damit hängt vieles zusammen. Aber das Beste ist, es fühlt sich so gut an. Es fühlt sich richtig an. Mein Glauben ist in den letzten Wochen enorm gewachsen, und das versetzt Berge.
Viele Dinge habe ich geplant, und ich bin fest davon überzeugt, dass das alles was wird...

Mein Gastbeitrag zum Thema 'Salatvielfalt-gesund und lecker' ist nun online und auf cook[ink] zu sehen! Vielleicht ganz passend, da ja nun die Anti-Zucker- und Grüne Smoothie-Challenges beginnen. ;)

Mein Fuß macht wieder etwas Ärger, weshalb ich nächste Woche auf Sport größtenteils verzichten werde, da ich die Geschichte endlich rum kriegen will. Auch wenn ich nur 6-Stunden-Schichten habe, stehe und laufe ich die ganze Zeit.


Sport


Montag: -
Dienstag: -
Mittwoch: Leichtes Walken (40 Min.), Bauch-Rücken-Arm (20 Min.)
Donnerstag: -
Freitag: -
Samstag: Gewalkt (60 Min.)
Sonntag: -



Gerichte der Woche

Gesund & schmackhaft!










Wie ihr seht musste ich die 365Tage Glück Challenge canceln. Wie es schon in einem anderen Blog hieß - vieles ist gar nicht möglich (bildlich) festzuhalten. Und es ist eben auch mit etwas Arbeit verbunden. ;)
Nichtsdestotrotz versuche ich schöne Dinge festzuhalten und versuche sie Sonntags hier reinzustellen!

Komm ich nun zu meinem Selfprojekt im Februar...
Nachdem ich in vielen Büchern so viel über die Selbstheilung in Kombination von Blattgrün gelesen habe, möchte ich mich jetzt auch testen, inwiefern und wie weit ich etwas damit erreichen kann.
Neben grüne Smoothies möchte ich natürlich weiterhin auf Zucker verzichten, und auch Obst etwas zurück schrauben (ich sag nur 5 Bananen am Tag ;) ).
Neu hinzu kommt, dass ich vorerst tierische Produkte weglasse, mich also vegan ernähren will.
Mein Hauptziel ist es, besser Luft zu bekommen. Momentan ist es nachts wieder etwas anstrengend, was mich nervt. Ich möchte bessere Schlafqualität erzielen. 
Oft wird geschrieben, dass auch Asthma heilbar ist. 
Ich lese momentan mein fettes Rohkostbuch, und ich habe das Gefühl, dass auf jeder einzelnen Seite etwas wertvolles steht. In spätestens 2 Wochen muss ich mein Referat erstellen, und dass muss so unglaublich gut sein, weil es auch große Auswirkung auf die Ausbildung hat. Und immerhin könnte ich 14 weitere gesund-Essenden/Interessierten von etwas überzeugen!
Zu dem möchte ich gerne jetzt endlich weg vom Shampoo & Co. Ich hatte letztens geträumt, dass ich mir meine Haare mit Heilerde wasche, und das total spitze war. Das hab ich mal als Zeichen gesehen. ;)
In meinem Bad stehen mindestens 6 angefangene Shampoos (ohne Silikone, Parfum etc.) rum, die ich ausprobiert habe. Jedes bringts irgendwie nicht (also wer Shampoo braucht, ne...), immer noch ab und zu dezente Hautausschläge im Gesicht.
Ihr seht, es steht viel an! Seid gespannt...

Kommentare:

  1. Das mit deinem Bruder klingt ja toll. Große Ereignisse und prägende Erlebnisse schweißen einen ja auch irgendwie zusammen.
    Liebe Grüße :)
    http://cookink-food.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zum neuen Job! Freut mich für dich! :) Liebe Grüße Julia
    http://missionhealthyhappylife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zum Job, klingt doch toll =)

    Und Heilerdeshampoo ist hervorragend, ich vertrage es sehr gut und es macht die Haare uuuunglaublich fluffig und schön ;)

    Wie ist das eigentlich mit den grünen Smoothies - ich habe mal gelesen, um alle positiven Bestandteile der grünen Zutaten optimal zu verwerten, braucht man einen extrem guten Mixer, der die Zellen aufschließt - hast du davon Ahnung? Ist das so oder tut's auch ein normaler Mixer? Bisher mache ich meine Smoothies seit jahren mit einem ganz normalen Mixer und ich glaube sie tun mir auch so gut....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt! :)
      Das erste Mal war so lala...Gefühl gut, Aussehen naja, muss wohl weniger Wasser nehmen.

      Ja genau, es kommt eben darauf an, dass das Blattgrün bis ins kleinste Detail aufgespalten wird, was eben nur mit einem Hochleistungsmixer möglich ist. Ich würde da keinen unter 20.000 Umdrehungen nehmen. Ich kann mir ja selbst keinen sehr teuren leisten, aber ab 150€ bekommt man da schon einen guten. Ich weiß ja nicht welchen du hast!? ;)

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zum Job! Das wird sicher super :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Von mir auch herzlichen Glückwunsch! Eine sehr mutige und wichtige Entscheidung dich von deinem alten Job zu trennen, wenn er dich nicht erfüllt hat!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er hat mich eher kaputt gemacht...
      Dankesdir! :)

      Löschen
  6. Wow, ich find's toll, dass bei dir grad so viel Gutes passiert! Ich wünsche dir weiterhin so einen guten Flow ; )

    AntwortenLöschen